Willkommen

beim Bürgerverein und Förderkreis historisches Bornheim e. V.

Unser Tagungsort.
Foto: privat

Erfolgreiche Jahreshauptversammlung 2016

Am 09. September 2016 fand die Jahreshauptversammlung des "Bürgerverein und Förderkreis historisches Bornheim" in der historischen Gaststätte "Zur Sonne" statt. Knapp 20 Mitglieder waren der Einladung gefolgt.

Nach der Begrüßung wurde zunächst der Toten gedacht, stellvertretend Walter Stühler, Werner Hempel, Ernst Weber und Dirk Henze. Der Verein bedauert diesen großen Verlust und gedenkt ihrer ehrend.

Der Vorsitzende Bernhard E. Ochs legte einen Jahresbericht vor der es in sich hatte. Ausstellungen, Führungen, Pressearbeit, Kontakte, Stadtteilkalender und vieles Andere war mit dem Einsatz der Mitglieder und des Vorstands möglich gemacht worden. Der Verein hatte einen fröhlichen und schönen Ausflug nach Glauburg in die Keltenwelt gemacht. Gerne blickte man auf das Jubiläumsjahr 2015 zurück, in dem der Bürgerverein 125 Jahre jung geworden war. Max Koch, unser Archivar, hatte für dieses Ereignis eine wunderbare Ausstellung erstellt. Er und Franz Stein, unser langjähriger Schatzmeister, wurden im Rahmen des Jubiläums-Babbelabends am 09. Oktober 2015 zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Zum Jahresbericht bitte hier klicken.

Die Berichte des kommissarischen Schatzmeisters Franz Stein und der Revisoren verliefen zufriedenstellend. Die Revisoren beantragten die Entlastung des Vorstands und der Kassierung, diese erfolgte einstimmig.

Nachgewählt wurden für die Positionen des Schatzmeisters Lotti Stein und für den 2. Revisor Wolfram Breitkreuz. Beide Wahlen waren einstimmig.

Der Jahresbeitrag von 36.- Euro und das Jahresprogramm 2016/17 wurden ebenfalls einstimmig durch die anwesenden Mitglieder beschlossen.

September 2016

Bericht des Vorsitzenden Bernhard E. Ochs zur JHV 2016

Der Bericht ist hier online erhältlich und zeigt wie vielseitig und interessant unser Arbeitsgebiet ist. Wir suchen noch Mitglieder die sich bei diesen Aktivitäten engagieren!

Max Koch & Franz Stein zu Ehrenmitgliedern ernannt

Der Bürgerverein und Förderkreis historisches Bornheim ernannte Max Koch und Franz Stein wegen ihrer Verdienste und ihrer jahrzehntelangen ehrenamtlichen Arbeit für unseren Stadtteil einstimmig zu Ehrenmitgliedern. Auf dem BERNEMER JUBILÄUMS-BABBELABEND anlässlich des 125-jährigen Vereinsjubiläums wurde den Beiden feierlich vor großem Publikum die goldene Verdienstnadel verliehen und eine geschmackvoll gestaltete Urkunde überreicht.

Max Koch (76) ist seit 1986, also 29 Jahre Mitglied unseres Vereins. Im Jahre 2001 wurde der gelernte Buchbinder zum Beisitzer gewählt und zwei Jahre später zum Archivar. Dieses Amt nimmt der Vollbluthistoriker, der schon wie sein verstorbener Bruder Friedel zu den versierten StadtteilHistorikern Bornheims zählt, noch heute wahr. Max Koch hat auch zum Jubiläum eine hervorragende Ausstellung zur 125-jährigen Geschichte unseres Vereins erstellt. Neben der Tätigkeit für unseren Verein war er über viele Jahre in der Kommunalpolitik tätig. Im Ortsbeirat 4 (Bornheim/Ostend) war er u. a. SPD-Fraktionsvorsitzender. Für seine Verdienste wurde er mit der Römerplakette der Stadt Frankfurt in den Stufen Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet, sowie mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen. Max Koch ist einer der Ortsältesten von Bornheim, eine Ehre die ihm aufgrund seiner 21-jährigen Tätigkeit im Ortsbeirat verliehen wurde.

Franz Stein (82) ist ebenso 29 Jahre Mitglied unseres Vereins und wurde 1996 zum Schatzmeister gewählt, ein Amt das er nach 19 Jahren an Jürgen Greifelt weitergab und nun als stellvertretender Schatzmeister seine reiche Erfahrung einbringt. Der ehemalige Personalvorstand ist in Sachen Finanzen ebenso sehr versiert wie in Frankfurter Geschichte und verstand es immer dem Verein ein sicheres Polster zu verschaffen. Franz Stein, der im Ostend wohnt, war wie Max Koch Mitglied des Ortsbeirates 4 (Bornheim/Ostend) und nahm dort das Amt des Ortsvorstehers wahr. Für seine Verdienste wurde er mit der Römerplakette der Stadt Frankfurt, dem Ehrenbrief des Landes Hessen und dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Bernhard E. Ochs
Oktober 2015

Max Koch erhält die Urkunde als Zeichen der Ehrenmitgliedschaft
Foto: Ricarda Köhler
Bernhard E. Ochs hält die Laudatio auf das Ehrenmitglied Franz Stein
Foto: Ricarda Köhler